Unsere Leistungen im Überblick

Wir haben die Lösung, um auch kleine Mengen Stammholz zu Brettern, Bohlen oder Kantholz zu schneiden!

 

 

Mobilsägen heißt:

 

Die Säge kommt zum Stamm. Transportkosten entstehen nur für das fertige Schnittholz.

  • Eigener Motor, kein Strom oder Zapfwellenantrieb erforderlich.
  • Eigene Hydraulik für Stammheber und Handhabung.

Aufgrund der nur 2 mm starken Schnittfuge ist die Ausbeute um ca. 30% höher als bei einem Gatter.


 

Für individuelle Anfragen nehmen Sie bitte jederzeit gerne Kontakt mit uns auf.

Sie brauchen Schnittholz?

Schnittmuster

Wir schneiden Stämme mit bis zu 90 cm Durchmesser. Die Standardlänge, die wir mit unserer Säge bearbeiten können beträgt 6,2 Meter.
In herkömmlichen Gattersägewerken ist es oft ein Problem aus dem Stamm wirklich das herauszuholen, was in ihm steckt. Den Abstand der Blätter zu ändern ist
zeitaufwendig und somit teuer. Deshalb wird vor Sägebeginn entschieden, welche
Maße geschnitten werden. Bei Gattersägewerken wird auch immer zwischen Einzel- und Doppelschnitt unterschieden, das ist bei uns nicht nötig.

Geschnitten wird zu einem günstigem Stundensatz. Erfragen Sie die aktuellen
Preise einfach unter Kontakt

 

Wir verarbeiten Ihre Stämme für Ihre Ideen. Bei Schnittholz aus dem
Holzfachhandel müssen Sie sich mit den Abmaßen, die vorrätig sind zufrieden
geben. Die von Ihnen benötigten Abmessungen müssen evtl. erst gegen einen
entsprechenden Aufpreis und mit der damit verbundenen Lieferzeit extra bestellt
werden.

Stammholz direkt aus dem heimischen Wald ist günstiger als Sie denken!

So können Sie sich den neuen Gartenpavillon, das neue Gartenhaus,
den Carport oder den neuen Gartenzaun kostengünstig selbst herstellen.

Es sind sehr flexible Schnittmuster möglich. Holen Sie alles aus dem Stamm
heraus!

Für die Planung eines Holzschnittes ist wichtig zu wissen:

1. Welche Holzsorte soll geschnitten werden?

2. Wie viel Stammabschnitte oder Festmeter?

3. Mit welchem Durchmesser?

4. Wie lang sind die Abschnitte?

5. Was soll aus den Stämmen gesägt werden?

Liegen diese Informationen vor, können wir die Zeit abschätzen, die wir für den Lohnschnitt brauchen werden. An langen Arbeitstagen schaffen wir bis 12 Fm.

Unser Säger kommt allein. Am besten geht es mit zwei Helfern, die das Rundholz zur Ladehydraulik bringen und die fertig geschnittene Ware vom Sägebett abnehmen.

Ist das Holz nicht gepoldert, liegt es also nicht auf einem Stapel, sollte ein Hilfsgerät wie Trecker mit Frontlader oder ein Gabelstapler vor Ort sein.

Der Platz für den Lohnschnitt sollte so groß sein, dass man die Säge abstellen, das Rundholz bewegen und das Schnittholz bequem stapeln oder abtransportieren
kann.

Wenn alles so vorbereitet ist, kann das Sägen 10 Minuten nach der Ankunft beginnen.